Kreis PinnebergNeue ÖkonomieNeues ArbeitenOrtsterminWirtschaft

Zukunftsperspektiven der Arbeitswelt

Die Anforderungen der modernen Arbeitswelt stellen Menschen und Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Diese anzugehen, haben sich Hilke und Thomas Zedler mit ihrem Coworking Space „Coworking Elbvororte“ in Wedel zur Aufgabe gemacht. Im Gespräch mit Jens Herrndorff, Direktkandidat für den Bundestag und Vorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen Kreis Pinneberg, diskutieren die beiden ihr Konzept für ein …

KlimaschutzKreis PinnebergVerkehr

CDU und SPD verschleiern eigene Blockaden

Grüne im Kreis Pinneberg fordern echte Bereitschaft bei Mobilitätswende statt Symbolpolitik. Pünktlich zum Wahlkampf entdeckt die CDU ihr Herz für die Schiene, wie in den jüngsten Berichten deutlich wird. Statt ernstzunehmender Politik, spielt man eine Taktik, die den Ernst der klimapolitischen und sozialen Lage verkennt. Für Jens Herrndorff, Kreisvorstandssprecher und Bundestagswahlkandidat in Pinneberg, ist in …

KlimaschutzKreis PinnebergVerkehr

Starkes Signal zur Mobilitätswende

Zusammenschluss der GRÜNEN über die Landesgrenzen hinweg: Von Elmshorn über Tornesch bis in die Hamburger Randbezirke wie Eimsbüttel. Der Widerstand gegen den Ausbau der A23 erreicht somit ein neues Level. Koordiniert und lösungsorientiert setzen wir GRÜNE uns nun gemeinsam für eine Mobilitätswende und somit für eine koordinierte, nachhaltige, klimafreundliche Verkehrspolitik ein. In der digitalen Pressekonferenz …

EnergieKlimaschutzKreis Pinneberg

Kohleausstieg: Nach Moorburg muss Wedel folgen

2021 wird das Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg abgeschaltet, nachdem der Betreiber Vattenfall vor wenigen Tagen bei einer Auktion um Abschaltprämien den Zuschlag erhalten hat.  Im Sinne des Klimaschutzes begrüßt auch der Vorstandssprecher der Grünen des Kreises Pinneberg, Jens Herrndorff, die Stilllegung: „Im Kampf gegen die Klimakrise müssen wir so schnell wie möglich aus den fossilen Energien …

AllgemeinEnergieKlimaschutzKreis Pinneberg

LNG-Terminal und Gastrasse stoppen!

Der Bau eines LNG*-Terminals in Brunsbüttel inklusive einer Leitungstrasse durch die Kreise Pinneberg, Steinburg und Dithmarschen ist ein Anachronismus in Zeiten der Klimakrise. Derzeit werden die ersten Probebohrungen in der Marsch für den Bau einer Pipeline von Brunsbüttel nach Hetlingen vorgenommen, obwohl aktuell noch keine Genehmigung für den Bau das Terminals vorliegt und seine geplante …